top of page
13.png

Häufige Fragen

  • Dürfen Hunde mitkommen?
    Auf unseren Führungen können Hunde leider nicht mitkommen. Auch wenn viele Hunde gut erzogen sind und auf ihr Herrchen oder Frauchen hören, gibt es doch Menschen, die sich von ihnen eingeschüchtert fühlen oder Angst haben. Außerdem beeinträchtigen Hunde oft die Möglichkeit, Wildtiere zu beobachten. Ich habe selbst eine große Liebe für Hunde, aber um die Qualität der Gruppenführungen zu gewährleisten und sicherzustellen, dass sich alle Teilnehmer wohl fühlen, habe ich mich entschieden, sie von den Touren auszuschließen.
  • Kann ich auch ein individuelles Walderlebnis bekommen?
    Individuelle Walderlebnisse bieten eine großartige Gelegenheit, einen Sonntagnachmittag mit Familie oder Freunden aufzupeppen und sich einen besonderen Ausflug vor der Haustür zu gönnen. Es ist eine wundervolle Alternative zum üblichen Museum- oder Einkaufsbummel. Bei diesen Touren könnt ihr gemeinsam die Natur erkunden und entdecken, was sie zu bieten hat. Es ist eine schöne Art, die Vielfalt und Schönheit der Natur zu erleben und gleichzeitig etwas Besonderes zu unternehmen. Egal ob es ein entspannter Spaziergang mit der Familie, ein abenteuerliches Lager im Wald oder eine Bierwanderung sein soll, alles ist möglich. Ich entwickle mit dir gemeinsam ein Erlebnis, das auf deine Wünsche zugeschnitten ist. Du kannst mir deine Ideen mitteilen, oder ich schlage dir etwas Passendes vor. Das Thema und der Inhalt der Tour richten sich ganz nach deinen Vorstellungen. So wird jeder Ausflug zu einem einzigartigen Naturerlebnis.
  • Muss ich sehr sportlich sein, um an den Führungen teilzunehmen?
    Für meine Waldführungen musst du nicht besonders sportlich sein. Wir gehen in einem gemächlichen Tempo, machen genügend Pausen zum Bestaunen der Natur und zum Verschnaufen. Zwischendurch gibt es Gelegenheit, sich mit mitgebrachten Getränken zu erfrischen. Es ist allerdings gut, wenn du in der Lage bist, leichte Steigungen und kleinere Hindernisse, etwa kniehohe Objekte, zu überwinden. Die Touren sind so gestaltet, dass sie für die meisten Fitnessniveaus geeignet sind.
  • Was bedeutet die Bezeichnung "ausgebildeter Waldführer"?
    Ich bin als ausgebildeter Waldführer kein Naturpädagoge, habe keinen IHK-Abschluss und auch kein Studium in diesem Bereich absolviert. Meine Ausbildung habe ich in der Wohllebens Waldakademie absolviert, wo ich u.A. bei Deutschlands Waldexperten #1, Peter Wohlleben und dem tollen Team viel über den Wald und seine Bewohner gelernt habe. Diese Ausbildung war ein tiefes Eintauchen in die faszinierende Welt des Waldes, die über reines Wissen hinausgeht. Es geht darum, wie man dieses Wissen auf spannende und greifbare Weise anderen Menschen vermittelt. Die Ausbildung zum Waldführer umfasste eine breite Palette von Themen, von der ökologischen Bedeutung der Wälder und ihrer komplexen Ökosysteme bis hin zu detaillierten Kenntnissen über die verschiedenen Baumarten, Sträucher und Tiere, die in ihnen leben. Besonders wichtig war der pädagogische Teil der Ausbildung, der uns beibrachte, wie man Gruppen unterschiedlichen Alters und mit verschiedenen Interessen leitet und dabei Wissen auf unterhaltsame und lehrreiche Weise vermittelt. Neben der Ökologie und Pädagogik wurden wir auch in den rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekten des Waldführer-Berufs geschult. Dieser Teil der Ausbildung ist unerlässlich, um die Führungen nicht nur lehrreich und sicher, sondern auch effizient und kundenfreundlich zu gestalten. Der krönende Abschluss der Ausbildung war die Durchführung einer eigenständigen Waldführung, welche quasi als "praktische Prüfung" diente. Hier konnte ich das erlernte Wissen anwenden und in die Praxis umsetzen. Als ausgebildeter Waldführer ist es mein Ziel, den Teilnehmern meiner Führungen ein einzigartiges Naturerlebnis zu bieten. Ich möchte sie für die Schönheit und den Wert unserer Wälder sensibilisieren und ihnen zeigen, wie jeder einzelne von uns einen Beitrag zum Schutz und Erhalt dieser wertvollen Ressource leisten kann.
  • Wird in allen Führungen das Gleiche erzählt?
    In meinen Waldführungen gibt es natürlich gewisse Kernthemen, die immer wieder auftauchen, weil sie einfach zu interessant oder wichtig sind. Allerdings gestalte ich jede Führung so, dass sie ihre eigene besondere Note hat. Bei Erwachsenenführungen werden oft ähnliche Themen wie in den Kinder- und Familienführungen behandelt, allerdings gehen wir dort tiefer ins Detail. Jede Tour folgt einem Rahmenprogramm, aber da sich die Natur ständig wandelt, passe ich die Inhalte immer wieder an und weiche ab, wo es spannend ist und Fragen aufkommen.
  • Gibt es auch Tiere zu sehen?
    Auf unseren Waldführungen wirst du definitiv einige kleinere Tiere sehen, und ab und zu kreuzt auch ein "schräger Vogel" unseren Weg. Große Wildtiere zu beobachten ist allerdings eine Seltenheit, meistens erhaschen wir höchstens einen Blick auf sie, wenn sie vor uns flüchten. In einer Gruppe durch den Wald zu gehen, bedeutet oft, dass wir eher laut sind, was größere Tiere meistens abschreckt. 🐗🐗🐗 Aber keine Sorge, ich habe viele interessante Informationen und Beispiele über die Tiere des Waldes dabei. Wir lernen über die Tiere in deren "Wohnzimmer" wir uns bewegen, indem wir uns ihre Behausungen anschauen und etwas über ihr Verhalten erfahren.
  • Wie kompliziert sind die Führungen?
    Die Führungen sind so gestaltet, dass sie spannend und unterhaltsam für die jeweilige Altersgruppe sind. Familienführungen bieten interessante Einblicke, nicht nur auf Kinderlevel. Viele Erwachsene wissen ebenfalls nicht viel mehr über den Wald als Kinder, also keine Sorge, wenn du dich nicht auskennst. Du musst kein Biologie-Experte sein oder dich im Wald auskennen. Es geht nicht darum, Eichen, Buchen oder Kiefern zu identifizieren – das übernehme ich - danach weißt Du dann Bescheid! Wir sind hier, um uns einen schönen, entspannten und spannenden Nachmittag im Wald zu machen. Es ist kein Biologieunterricht und es gibt keine Noten. Wir wollen einfach nur die Zeit im Wald genießen.
  • Wo genau finden die Waldführungen statt?
    Die Waldführungen finden in der Regel im Waldgebiet "Die Haard" zwischen Flaesheim und Hamm-Bossendorf, beides Ortsteile von Haltern am See, statt. Die genauen Startpunkte können variieren, daher sende ich dir nach deiner Buchung alle notwendigen Details, wo du am besten parken und wo wir uns treffen können. Die Haard ist ein wunderschönes und für unsere Region großes Waldgebiet mit spektakulären Hügeln, kleinen Tälern und einer Vielfalt unterschiedlicher Pflanzen.
  • Gibt es auch Führungen zu anderen Zeitpunkten, zum Beispiel unter der Woche?
    Führungen zu anderen Terminen, wie unter der Woche, sind auf Anfrage möglich, allerdings benötigen wir dafür eine Mindestteilnehmerzahl. Kontaktiere mich einfach, und wir schauen gemeinsam, was sich organisieren lässt. Besonders im Sommer, wenn die Tage länger sind, können wir die Führungen flexibler planen und eventuell auch später starten.
  • Gibt es auch barrierefreie Führungen für Menschen mit Behinderungen?
    Bisher habe ich keine speziellen barrierefreien Führungen durchgeführt, bin aber offen für diese Idee. Es gibt Wegstrecken, die für Rollstühle oder Gehhilfen geeignet sein könnten. Da ich mich mit spezifischen Bedürfnissen nicht auskenne, wäre es eine interessante Herausforderung. Wenn du Interesse hast, kontaktiere mich gerne, und wir können gemeinsam überlegen, was machbar ist, um eine inklusive Tour zu gestalten.
  • Wie lange dauert eine Führung?
    Die Dauer der Führungen entspricht immer der angegebenen Zeit. Ich habe das Timing gut im Griff, sodass wir stets zum geplanten Zeitpunkt zurück am Ausgangspunkt sind. So kannst du deinen Tag gut planen, ohne Überraschungen in Bezug auf die Zeit.
  • Können jüngere Kinder als angegeben teilnehmen?
    Kinder, die jünger als das angegebene Mindestalter sind, können leider nicht an den Führungen teilnehmen. Dies liegt zum einen an versicherungstechnischen Gründen und zum anderen daran, dass die Streckenlänge und -beschaffenheit für jüngere Kinder oft nicht geeignet sind. Zudem sind die Inhalte der Führungen nicht auf ein kindgerechtes Niveau ausgerichtet. Als Vater, der seine Grundschulkinder viel und oft durch den Wald "gezwungen" hat😉, habe ich viel Erfahrung darin, einzuschätzen, welche Altersklasse für welche Tour am besten geeignet ist, um sicherzustellen, dass die Führungen für alle Teilnehmer angenehm und verständlich sind. Es wäre nicht fair, mich entweder nur auf die ganz Kleinen oder nur auf die Erwachsenen einzulassen, denn dann würde es für eine der Gruppen langweilig werden. In meinen Führungen sind die Erklärungen und Fakten so ausgerichtet, dass sie sowohl für ältere Kinder als auch für Erwachsene gleichermaßen verständlich und interessant sind. Als erfahrener Waldführer und Vater verstehe ich, wie wichtig diese Balance für ein gelungenes Erlebnis ist.
  • Kann ich mit dem Kinderwagen oder einem Kinderfahrrad oder Roller mitkommen?
    Die Wege, die wir bei der Führung beschreiten, sind definitiv nicht für Kinderwagen, Fahrräder oder Roller geeignet. Wir bewegen uns oft über unebenes Gelände, überqueren Baumstämme und gehen über lockere Sandböden. Solange das Gefährt keinen 10PS-Motor hat (was im Wald ohnehin verboten wäre), wäre das mitführen wirklich sinnlos. 😅 Also, auf unseren Touren setzen wir auf die eigenen Füße, um das wahre Walderlebnis zu genießen! Für barrierefreie, individuelle Touren über befestigte Wege kannst Du mich gerne kontaktieren.
  • Können wir auch einen Kindergeburtstag im Wald buchen?
    Kindergeburtstage im Wald zu feiern, ist definitiv möglich! Ich arbeite gerade an verschiedenen Konzepten, die noch nicht auf der Website veröffentlicht sind. Du kannst mich gerne kontaktieren, und wir besprechen alle Details. Ich plane, spannende Aktivitäten wie Waldexperimente, Hüttenbau, einfaches Überlebenstraining und Schnitzkurse anzubieten. Es gibt viele kreative Möglichkeiten, um einen unvergesslichen Geburtstag im Wald zu gestalten.
  • Gibt es altersgerechte Inhalte für jüngere Kinder auf der Führung?
    Auf meinen Führungen achte ich darauf, dass die Inhalte für Kinder der angegebenen Altersgruppe angemessen und spannend sind. Es wird sicherlich nicht langweilig für die Erwachsenen, denn ich halte mich an das Prinzip, dass einfache Erklärungen und lebendige Beispiele – ähnlich wie bei den Lach- und Sachgeschichten der Sendung mit der Maus – sowohl Kinder als auch Erwachsene fesseln können. Das Ziel ist es, Wissen auf eine Weise zu vermitteln, die alle Teilnehmer, unabhängig vom Alter, begeistert und bereichert.
  • Was sollten Kinder anziehen, um für die Führung angemessen gekleidet zu sein?
    Kinder sollten definitiv Kleidung tragen, die nicht zu warm ist, wenn sie sich bewegen und umhertoben. Sie sollte auch nicht zu empfindlich sein, denn man kann gerne mal irgendwo hängenbleiben, und auch manche Harzflecken gehen vielleicht nicht ganz so schnell aus der Kleidung aus. Auch wenn viele Familienführungen am Sonntag stattfinden, so ist es definitiv kein Sonntagspaziergang: Hier darf man sich gerne auch mal hinknien, mit den Fingern im Waldboden wühlen und sich die Dinge ganz genau betrachten. Bei nassem Wetter machen natürlich Matschhosen, Regenjacken und Gummistiefel Sinn. Im warmen Wetter aber auch unbedingt lange, dünne Kleidung, zumindest lange Hosen tragen, weil Brennnesseln und Brombeeren doch unangenehm sind. Auch bei den Kindern gilt: festes Schuhwerk ist hier sinnvoll, gerade weil sie gerne mal die Hänge rauf- und runterflitzen. Man sollte sich definitiv darauf einstellen, die Kinder nach der Führung, bevor sie ins Auto einsteigen, in andere Klamotten zu stecken, sonst muss man die Sitzbank tiefenreinigen.
  • Sind die Wege kinderwagenfreundlich oder gibt es Alternativrouten?
    Die Wege bei unseren Führungen sind leider nicht kinderwagenfreundlich. Selbst robuste Modelle wie Cross-Kinderwagen oder Jogger sind hier nicht geeignet. Die Pfade führen oft über unebenes Gelände, über Baumstämme und manchmal auch durch sandige Abschnitte. Eine spezielle Alternativroute für Kinderwagen gibt es leider nicht.
  • Gibt es spezielle Rabatte für Familien?
    Die Preise für die Familienführungen sind speziell für Familien gestaltet, daher gibt es normalerweise keine zusätzlichen Rabatte. Für Gruppen ab 8 Personen könnt ihr mich jedoch gerne kontaktieren. In solchen Fällen können wir über einen möglichen Rabatt sprechen oder evtl. sogar eine ganz eigene Führung planen.
  • Wie läuft das mit der Bezahlung für die Waldführung?
    Wenn du dich für eine Waldführung entschieden hast, wählst du einfach den gewünschten Termin und die Anzahl der Teilnehmer aus. Anschließend wirst du zu einem Online-Zahlungsvorgang weitergeleitet, ganz wie in einem normalen Online-Shop. Dort stehen dir alle gängigen Online-Zahlungsmethoden zur Verfügung. So kannst du bequem und sicher deine Teilnahme sichern. Das Ticket und weitere Informationen bekommst Du dann zugesendet.
  • Wenn ich aus gesundheitlichen Gründen absagen muss, bekomme ich dann mein Geld zurück?
    Bei einer Absage aus gesundheitlichen Gründen ist es mir wichtig, kulant zu sein. In solchen Fällen biete ich die Möglichkeit, das gezahlte Geld zurückzuerstatten oder den Termin ohne zusätzliche Kosten auf einen anderen Tag umzubuchen. Mein Ziel ist es, flexibel und entgegenkommend zu sein, ohne dabei finanzielle Einbußen zu erleiden. Wichtig ist nur, dass die Absage rechtzeitig erfolgt, sodass ich die Möglichkeit habe, den freigewordenen Platz anderweitig zu vergeben. Bei kurzfristigen Absagen muss ich leider einen Teil der Buchungsgebühr behalten, falls Du keinen anderen Kurs buchen möchtest.
  • Kann ich meinen Kurs auch auf einen anderen Termin umbuchen?
    Bei einer Umbuchung deines Kurses auf einen anderen Termin kannst du dies kostenfrei vornehmen, solange sie nicht zu kurzfristig ist. Wenn die Umbuchung erst wenige Tage vor dem Termin erfolgt, muss ich unter Umständen eine Gebühr erheben, da es schwierig sein kann, den Platz kurzfristig neu zu besetzen. Falls jedoch jemand von der Warteliste nachrücken kann, entstehen natürlich keine zusätzlichen Kosten. Dein Ticket kannst du auch an jemand anderen übertragen. In solchen Fällen ist es am besten, mich direkt zu kontaktieren, damit wir gemeinsam eine passende Lösung finden.
  • Ist mein Ticket übertragbar auf eine andere Person?
    Ja, dein Ticket ist übertragbar auf eine andere Person. Bitte gib mir aber kurz via E-Mail an info@wald-touren.de Bescheid, wer an deiner Stelle teilnehmen wird. So können wir sicherstellen, dass alles reibungslos abläuft und die Informationen korrekt aktualisiert werden.
  • Welche Bezahlmöglichkeiten gibt es?
    Für die Bezahlung der Waldführungen stehen verschiedene Optionen zur Verfügung: Zahlungen per Kreditkarte, Apple Pay, Google Pay, Affirm, Afterpay, Online-Überweisungen über Klarna, iDEAL sowie PayPal. Ich bitte darum, von Barzahlungen abzusehen, da es unpraktisch ist, im Wald mit Bargeld zu hantieren. Es kostet Zeit und lässt die anderen Teilnehmer warten, zudem ist das Wechselgeld oft ein Problem.
  • Kann ich eine Rechnung bekommen?
    Aber natürlich! Sobald deine Buchung bestätigt ist, erhältst du automatisch eine Rechnung per E-Mail. Diese Rechnung enthält alle notwendigen Details deiner Buchung. So hast du alle wichtigen Informationen bequem und übersichtlich zur Hand.
  • Ich habe Fragen, die ich gerne telefonisch klären möchte, können wir dazu mal telefonieren?
    Natürlich, ein Telefonat ist möglich. Da ich neben den Waldführungen auch einen anderen Beruf habe, sollten wir uns für ein Telefonat per E-Mail oder WhatsApp verabreden. Schreib mir einfach über die auf der Kontaktseite angegebenen Daten, dann finden wir einen passenden Zeitpunkt, um all deine Fragen persönlich zu besprechen.
  • Gibt es Gruppenrabatte?
    Ja, Gruppenrabatte sind möglich! Wenn ihr eine Gruppe von 8 Personen oder mehr seid, kontaktiert mich einfach, und wir können über einen Gruppenrabatt sprechen. Alternativ können wir auch eine individuelle Führung nur für eure Gruppe organisieren.
  • Wann findet eine Tour nicht statt und wird abgesagt?
    Eine Tour kann aus verschiedenen Gründen abgesagt werden: Bei extrem schlechtem Wetter wie starkem Regen, Sturm oder Unwetterwarnungen sage ich die Tour ab. Doch bei normalem Regen ist der Wald auch ganz reizvoll und die Führung findet statt. Eine zu geringe Teilnehmerzahl kann auch zu einer Absage führen, diese erfolgt dann jedoch spätestens 7 Tage im Voraus. Sollte ich als Waldführer aus gesundheitlichen Gründen ausfallen und kein Ersatz verfügbar sein, wird die Tour ebenfalls abgesagt. In allen diesen Fällen biete ich einen kurzfristigen Ersatztermin an.
  • Ist es möglich, etwas später nachzukommen, wenn ich mich verspäte?
    Unsere Führungen starten immer pünktlich zur angegebenen Zeit und wir können leider nicht auf Nachzügler warten. Wenn du dich verspätest, hast du die Möglichkeit, innerhalb der ersten 15 Minuten zur Gruppe aufzuschließen, da der Start der Route nicht allzu kompliziert ist. Aber wenn du mehr als 15 Minuten zu spät bist, kann es schwierig werden, uns im Wald zu finden. Sobald die Führung begonnen hat, konzentriere ich mich voll darauf und bin nicht mehr telefonisch erreichbar.
  • Was soll ich zu trinken und als Snack mitnehmen?
    Für unsere Waldführungen, die einige Stunden dauern, empfehle ich einen kleinen Snack mitzunehmen, der deinen Zuckerhaushalt auffrischt und dir ein gutes Gefühl gibt, wenn du dich in der Natur entspannst – etwas wie dein persönliches Soulfood. Bei den Getränken solltest du je nach Wetter und körperlicher Anstrengung genügend mitnehmen, manchmal kann das durchaus mehr als einen Liter sein. Es ist wichtig, während der Führung ausreichend hydriert zu bleiben.
  • Was sollte ich alles mitnehmen?
    Für die Waldführung solltest du gut ausgestattet sein: Festes Schuhwerk: Ideal sind Schuhe, die über den Knöchel gehen und sich auf unebenem Gelände bewährt haben. Lange Hosen: Sie schützen vor Zecken und anderen unangenehmen Begegnungen wie Brennnesseln oder Dornen. Kleidung nach dem Zwiebelprinzip: Mehrere Schichten, die je nach Wetterlage an- oder ausgezogen werden können. Regenjacke: Unverzichtbar bei wechselhaftem Wetter. Rucksack: Für Jacken, Wechselsachen und ein sicheres Schlüsselfach, um Wertsachen zu verstauen. So verlierst du keinen Schlüssel im Unterholz. Trinkflasche: Mindestens einen halben Liter Wasser pro Person, im Sommer gerne mehr. Snack: Etwas Einfaches und Leckeres für eine kleine Stärkung. Für Kinder: Rechne damit, dass sie beim Toben schmutzig werden. Matschhosen und Gummistiefel sind bei nassem Wetter empfehlenswert, sowie Wechselkleidung für die Heimfahrt.
bottom of page